Über mich

Schaung ma mal …

Robert war einmal ein Schriftsetzer, aber dieser Beruf ist schon lange ausgestorben. Es war ein schöner Beruf, denn man hatte noch Bezug zu den Texten, die man herstellte. Auch als Maschinensetzer oder noch später als Fotosetzer war das Erfassen und Aufbereiten der Texte für die Weiterverarbeitung keine rein manuelle Tätigkeit, denn man hatte noch Zeit, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Kurz gesagt: Man bekam noch mit, was man da eigentlich in die Maschine eingab. Heute wird mit einem „klick“ ein ganzer Artikel auf die zu erstellende Seite geschoben – und man macht sich nicht mal mehr die Mühe, den Text auf grammatische Richtigkeit und auf richtige Silbentrennungen am Ende der Zeile zu überprüfen – dazu ist einfach keine Zeit mehr. Der „Operator“ verläßt sich auf das automatische Silbentrennprogramm.

Was mache ich gerne?

Nur noch digitale Fotografie sowie umfassende Bildbearbeitung am PC
Teilnahme an Foto-Ausstellungen und Wettbewerben
Beamer-Shows

Mein Werkzeug:

Panasonic Lumix DMC-FZ18
Panasonic Lumix DMC FZ38
Nikon D 70 S
Rollei Compactline 424
PC, Monitor, Drucker, Scanner
Photoshop,  m.objects, Word, Excel, Magix Music Cleaning Lab, Apophysis u.a.